BDWi fordert: Reform der privaten Altersvorsorge jetzt auf den Weg bringen

Die Bundesregierung hat das Generationenkapital zur Entlastung der gesetzlichen Rentenversicherung verschoben.

Erste Einzahlungen sollen erfolgen, sobald die dafür erforderliche Stiftung gegründet und das angekündigte Rentenpaket verabschiedet sei, laut Medienberichten.

„Ich bezweifele, dass die Ampel im nächsten Jahr die Kraft aufbringt, sich auf ein Rentenpaket mit erheblichen Mehrbelastungen für den Bundeshaushalt und die Beitragszahler zu einigen. Umso wichtiger wäre es, jetzt die Anreize für Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen, privat vorzusorgen. Dafür bieten sich in einem ersten Schritt die Reformvorschläge der Fokusgruppe Altersvorsorge an, die sich nicht im Bundeshaushalt niederschlagen. Es wäre zum Bespiel sinnvoll, auch Produkte mit höheren Renditechancen für die private Altersvorsorge zuzulassen,“ fordert BDWi-Präsident Michael H. Heinz.

 

Aktuelles

Hier finden Sie die Frage des BDWi und die Antworten von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP.