Aktuelles über den BDWi
BDWi RSS News

E-Fuels Debatte im Basecamp

18.01.2019

Mit E-Fuels hat der Verbrennungsmotor eine Zukunft. Zum Veranstaltungsbericht:


Podium von links: Ralf-Michael Löttgen, Andreas Rimkus SPD-MdB, Sarah Schmitt (bft) und Stephan Stollenwerk (Innogy SE)

Der BDWi hat seinen Mitgliedsverband bft (Bundesverband Freier Tankstellen und Unabhängiger Deutscher Minerölhändler) bei einer Veranstaltung zu synthetischen Kraftstoffen (sogenannten E-Fuels) unterstützt. E-Fuels eröffnen eine Perspektive für die weitere Verwendung der Verbrennungsmotortechnik. Synthetische Kraftstoffe sind nahezu klimaneutral und die vorhandenen Tankstellen können weiterhin genutzt werden. 

Im Zentrum der Veranstaltung standen zwei Panels zur Wirtschaftspolitik und zur Entwicklungspolitik. Das wirtschaftspolitische Panel wurde von BDWi-Bundesgeschäftsführer Ralf-Michael Löttgen moderiert. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Andreas Rimkus, Sarah Schmitt (Leiterin des Hauptstadtbüros des bft) und Stephan Stollenwerk (Experte für Energiesysteme und -speicher, Strategie und Technologie bei Innogy SE) diskutierten über den wirtschaftspolitischen Rahmen für E-Fuels. Das entwicklungspolitische Panel moderierte die Journalistin Jana Kugoth. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Stein, Christoph Hoffmann FDP-MdB, Duraid El Obeid (Beisitzer des Vorstandes des bft) und der ägyptische Botschafter Badr Abdelatty diskutierten über die Chancen für die Produktion von E-Fuels in Nordafrika. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch aktuelle Zahlen des Meinungsforschungsinstituts Civey und einen Vortrag von Michael Niedermeier vom ADAC.  

Einen ausführlichen Bericht zur Veranstaltung finden Sie hier.

Ein Video der Veranstaltung können Sie hier anschauen.


Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Home  |