Zur Sache

Sehr geehrte Leser,

bis Ende dieses Jahres hat Deutschland den Vorsitz im Europäischen Rat inne.

Sehr geehrte Leser,

ein großes Konjunkturpaket auf den Weg zu bringen, damit die Wirtschaft wieder in Schwung kommt und Arbeitsplätze erhalten werden, ist richtig.

Jetzt ist nicht die Zeit für Denkverbote. Erleichtern wir das Wirtschaftsleben dort, wo es weitestgehend unstrittig ist.

Sehr geehrte Leser,

die Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen hat nicht nur die FDP, sondern auch die Union in eine Krise gestürzt, wobei die CSU außenvor steht.

Sehr geehrte Leser,

Mittelschicht und Mittelstand steuerlich entlasten? Das fordern aktuell nicht nur die FDP und die Partei Die Linke, auch die CSU bezieht mit ihren Beschlüssen bei der Klausurtagung im Kloster Seeon ganz klar Stellung.

Sehr geehrte Leser,

mit der Grundrente hat die Bundesregierung bei einem weiteren sozialpolitischen Projekt Einigung erzielt.

Sehr geehrte Leser,

der Klimawandel ist das Thema Nr. 1 in der deutschen Politik.

Sehr geehrte Leser,

der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat uns eine Sozialismus-Debatte beschert. Der geplante Volksentscheid zur Enteignung von Immobiliengesellschaften in Berlin schlägt in die gleiche Kerbe.

Sehr geehrte Leser,

seitdem Bundesminister Heil sein Grundrentenkonzept in der „Bild am Sonntag“ vorgestellt hat, wird fleißig gerechnet, wer von der neuen Sozialleistung profitieren wird.

Wenn nicht nur einzelne Unternehmen von den Streikfolgen betroffen sind, sondern die gesamte Gesellschaft, ist die Forderung nach einem verhältnismäßig ausgestalteten Streikrecht berechtigt.

Aktuelles

Hier finden Sie die Frage des BDWi und die Antworten von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP.