Zur Sache

Im vergangenen Jahr konnten annähernd 100 „Politiker-Praktika“ vermittelt werden.

Keine Steuererhöhung hilft, wenn nicht der Wille der Politik vorhanden ist, das Staatsdefizit wirklich abzubauen.

Und die fundamentale Wirtschaftskrise muss auch noch als willkommener Anlass für die Forderung nach Steuergeldern herhalten.

 

Vor diesem Hintergrund sollten die Parteien über die Forderung des BDWi nachdenken, ab der nächsten Wahlperiode Fraktionsbeauftrage für die Dienstleistungswirtschaft zu ernennen.

Da passt es gut, dass Bundesarbeitsminister Olaf Scholz das Thema Ausbildung politisch weiter befördert.

Endlich macht die Regierung bei kinderpornographischen Internetseiten Druck.

Verehrte Leser,

die Krise an den Finanzmärkten wird auch Folgen für den Vertrieb von Finanzdienstleistungen haben.

Verehrte Leser,

„und Marx hatte doch Recht…“ hört und liest man immer häufiger in diesen Tagen. Jetzt werde verstaatlicht und das sei auch gut so.

Verehrte Leser,

wenn man von Zeit zu Zeit über die Abgehobenheit der Berliner Politik klagt, empfiehlt sich ein Blick in Richtung Europäische Union.

Verehrte Leser,

lieben Sie Märchen? Dann lassen Sie sich eines erzählen:

Aktuelles

Hier finden Sie die Frage des BDWi und die Antworten von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP.