Zur Sache

Der konjunkturelle Aufwärtstrend hat auch bereits auf dem Arbeitsmarkt erste Spuren hinterlassen.

Die Politik sollte jetzt endlich aus freien Stücken Reformen anschieben, bevor sie eines nicht allzu fernen Tages unter Druck agieren muss!

Die Kehrseite des rapiden Wachstums des Internets ist leider, dass auch Kriminelle dessen Möglichkeiten immer stärker ausnutzen.

Während die großen Kreditinstitute schon wieder Milliarden im Casino verdienen und zocken, als hätte es die Krise nie gegeben, gehen die ausgereichten Kredite an Unternehmen zurück.

 

Der Bundeshaushalt stand im Mittelpunkt der Debatten. Die zu erwartende Neuverschuldung in Rekordhöhe war angesichts der Krise zu erwarten.

Oftmals ist hier die Eigenkapitaldecke dünn, Forderungsausfälle führen sehr schnell in eine existenzgefährdende Lage.

Besonders unglücklich ist, dass ausgerechnet diejenigen, die seit Jahren für eine große Steuerstrukturreform eintreten, steuerpolitisch mehr oder weniger im Absatz gelandet sind.

Der Wettskandal im Fußball erschüttert die Sportwelt. Schnell sind diejenigen an der Hand, die versuchen, aus diesen Verfehlungen Kapital zu schlagen.

Was als „andere Politik“ verkauft wird, ist in Wahrheit ein Aufguss sozialistischer Thesen – quasi ein Neo-Sozialismus, der ausgerechnet zwanzig Jahre nach dem Mauerfall fröhliche Urständ feiert.

 

Kritik an der neuen Regierungskoalition mischt sich mit Lob, Erwartungen stehen Befürchtungen gegenüber.

Aktuelles

Hier finden Sie die Frage des BDWi und die Antworten von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP.