Aktuelles über den BDWi
BDWi RSS News

Irrweg Generalistik – Schmalspurausbildung in der Pflege

31.03.2016

Sehr geehrte Leser, mit dem Pflegeberufsgesetz verfolgt die Bundesregierung das Ziel, die drei Ausbildungsberufe Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege in einem generalistischen Ausbildungsberuf zusammenzufassen.


Das Konzept wird von den wichtigsten Verbänden und Gewerkschaften (BDA, bpa, DGB und Ver.di) zurückgewiesen. Die Debatte um die Gesetzesinitiative schlägt eigenartige Kapriolen. Die Bundesregierung verweist auf breite Unterstützung für ihren Vorschlag aus der Pflegeszene (u.a. einige Wohlfahrtsverbände), kritisiert aber den Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) für seine angeblich interessengetriebene Opposition. Das ist Unsinn, denn auch alle Unterstützer der Bundesregierung sind keinesfalls frei von eigenen Interessen.

Besonders fragwürdig ist die Kritik des Pflegebeauftragten der Bundesregierung, Staatssekretär Laumann. Er behauptet, dass die generalistische Pflegeausbildung nur abgelehnt werde, weil die Unternehmen eine bessere Bezahlung ihrer Mitarbeiter vermeiden wollten. Dabei bestimmt bereits heute die Knappheit an Fachkräften den Preis. Viele von ihnen werden überdurchschnittlich entlohnt. Ursache für niedrige Durchschnittsverdienste ist der übergroße Anteil an geringfügiger Beschäftigung, der allerdings in den meisten Fällen in den Wünschen der Beschäftigten begründet ist.

Diese Scheindebatten müssen endlich ein Ende haben. Wenn der Gesetzesvorschlag zur Generalistik in die Tat umgesetzt werden soll, muss vorab ermittelt werden, ob damit die Ausbildung in den Pflegeberufen wirklich verbessert wird. Zurzeit spricht alles dafür, dass genau das nicht der Fall sein wird. Es gibt keinerlei Referenz für einen erfolgreichen Ausbildungsberuf, in dem der Auszubildende in bis zu acht unterschiedlichen Betrieben eingesetzt wird. Alle drei Berufe trennt mehr als sie eint. Am Ende wird aus diesem Grund nur noch eine Schmalspurausbildung übrigbeleiben. Damit erweist die Bundesregierung den Auszubildenden und den zu Pflegenden einen Bärendienst. Das haben sie nicht verdient. Gefragt sind bessere Lösungen als die Generalistik.

Mit freundlichen Grüßen

Michael H. Heinz

Präsident des BDWi


Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Home  |