Aktuelles über den BDWi
BDWi RSS News

Hat Bargeld eine Zukunft?

30.10.2020

Sehr geehrte Leser, wenn es nach mir geht, hat Bargeld eine Zukunft.


Zugegeben, auch ich nutze regelmäßig unbare Zahlungsmittel. Denn bargeldlos durch den Alltag kommen, das ist nicht unmöglich. Ausschließlich und überall nur mit Bargeld zahlen, das ist schon lange nicht mehr möglich. Online-Shops und digitale Dienstleister nehmen kein Bargeld.

Die Nutzung von Bargeld hat in den letzten Jahren regelmäßig – wenn auch nur – geringfügig abgenommen. Das hat sich seit Beginn der Corona-Krise geändert. Die Nutzung von Bargeld ist in den letzten Monaten massiv zurückgegangen. Ursache dafür ist eine Angstkampagne gegen das Bargeld. „Nutzen Sie bitte unbare Zahlungsmittel“, heißt es bei vielen Kassen. In steter Regelmäßigkeit erscheinen neue Erhebungen von Banken und anderen interessierten Unternehmen und Verbänden, die auf die abnehmende Nutzung von Bargeld hinweisen und den Nutzen von Bargeld infrage stellen. Dabei hat unter anderen die Bundesbank darauf hingewiesen, dass Bargeld eben kein erhöhtes Risiko einer Corona-Infektion mit sich bringt.

Der Nutzen von Bargeld liegt auf der Hand. Wer bar zahlt, hinterlässt keine Datenspuren. Es können keine Daten in Scoring-Datenbanken einfließen. Das ist ein riesiger Vorteil. Denn bereits heute ist es so, dass Bürger, die im falschen Stadtteil leben, von Unternehmen schlechter gestellt werden. Die Grundregel lautet: alle Daten die vorhanden sind, werden auch genutzt, wenn nicht heute, dann ganz bestimmt morgen.

Was für Verbraucher gilt, gilt auch für die Wirtschaft. Zahlungsdaten sind das letzte Puzzlestück, um Bedürfnisse und Verhalten von Kunden zu entschlüsseln. Dieses Puzzlestück aus der Hand zu geben, um kurzfristig den Zahlungsverkehr preisgünstiger abzuwickeln, wird langfristig fatale Folgen für die betroffenen Unternehmen haben. Wenn die Konkurrenz die Datenhoheit hat, ist Wettbewerb nicht mehr möglich. 

Ohne politisches Handeln wird Bargeld in den nächsten Jahren immer weiter zurückgedrängt werden. Was dagegen zu tun ist, liegt auf der Hand. Es muss auch weiterhin möglich sein, an jedem Point of Sale bar zu zahlen. Ein Recht auf Barzahlung ist längst überfällig.
Mit freundlichen Grüßen


Michael H. Heinz

Präsident des BDWi


Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Home  |