Mehr als 100 Bundestagsabgeordnete absolvieren Unternehmenspraktika in ihren Wahlkreisen

Auch in dieser parlamentarischen Sommerpause organisiert der BDWi mit seinen Mitgliedsverbänden die Aktion „Praxis für Politik“.

Bundestagsabgeordneten haben die Möglichkeit, Unternehmen aus ihren Wahlkreisen kennenzulernen. Mehr als 100 Abgeordnete haben Interesse an der Aktion. 70 Praktika konnten bereits vermittelt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass sich auch in diesem Jahr so viele Abgeordnete an unserer Aktion „Praxis für Politik“ beteiligen. Für Unternehmerinnen und Unternehmer und ihre Teams ist es ein besonderes Erlebnis, ihre Wahlkreisabgeordneten persönlich kennenzulernen. Der Wirtschaftsabschwung, die Transformation und der Krieg in der Ukraine stellen viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Darum ist es wichtig, den Abgeordneten vor Ort im Rahmen der praktischen Arbeit in den Betrieben zu zeigen, wo die Herausforderungen liegen und mit ihnen darüber zu diskutieren, wie diese bewältigt werden können,“ so BDWi-Präsident Michael H. Heinz.

In diesem Jahr sind Unternehmen aus folgenden Branchen dabei: Altenpflege, Automatenspiel (Spielhallen und Automatenaufsteller), Baumschulen, Kinder- und Jugendhilfe / Behindertenbetreuung, Inkassodienstleister, Tankstellen, Vermittlung von Versicherungen, Zeitarbeit.

 

Aktuelles

Hier finden Sie die Frage des BDWi und die Antworten von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP.