Aktuelles über den BDWi
BDWi RSS News

CSU-Klausur-Beschluss: Zu viel Soziales – zu wenig Wirtschaft

03.02.2022

Der BDWi kritisiert das Beschlusspapier Aufbruch22 der CSU-Landesgruppe, dass im Rahmen der Klausurtagung in Berlin entstanden ist.


"Die Vorschläge der CSU-Landesgruppe für einen wirtschaftlichen Aufbruch22 sind nicht überzeugend. Mit immer mehr Ausgaben zu Lasten des Bundeshaushaltes ist kein Staat zu machen. Es fehlt an allen Ecken und Enden an mutigen Vorschlägen für Strukturreformen. Symptomatisch ist der Vorschlag einer Mütterrente III, anstatt eines höheren Renteneintrittsalters, um die Rentenkasse zu stabilisieren“, erklärt BDWi-Präsident Michael H. Heinz.

„Kein Schatten ohne Licht. Positiv ist, dass die CSU-Landesgruppe sauberen Verbrennern eine Zukunftsperspektive eröffnen möchte. Nur mit einem Markthochlauf für synthetische Kraftstoffe wird die Mobilitätswende in Deutschland gelingen“, so Heinz.


Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Home  |