Aktuelles über den BDWi
BDWi RSS News

Der Ukraine-Krieg, Deutschland und Osteuropa - Talk im Internationalen Club im Auswärtigen Amt.

15.07.2022

Hier können Sie den Veranstaltungsbericht lesen.


„Kurzfristig müssen wir europaweit alle verfügbaren Energieträger mobilisieren, um die Versorgungssicherheit zu stärken“, forderte BDWi-Präsident Michael H. Heinz in seiner Auftaktrede bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Verbandes mit dem Foreign Council on Economic Relations im Internationaler Club im Auswärtigen Amt. Die Energiepolitik war der rote Faden der Podiumsdiskussion mit Dr. Péter Györkös (Botschafter von Ungarn), Gordan Bakota (Botschafter von Kroatien), Dr. Ottilie Klein MdB (Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union + Ausschuss für Arbeit und Soziales für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion) und Stefan Gelbhaar MdB (verkehrspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen). Moderiert hat Maximilian Hoffmann (Executive Chairman des Foreign Council on Economic Relations) die Diskussion zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit Deutschlands mit den EU-Mitgliedsstaaten Osteuropas vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine.

Wird nach dem 21. Juli wieder Gas durch die North-Stream-Pipeline fließen? Das ist zurzeit nicht sicher. Für Südosteuropa könnte aber das LNG-Terminal auf der Insel Krk in Kroatien eine wichtige Rolle spielen. Eine Stärkung des Europäischen Binnenmarktes und internationale Handelsverträge könnten die Wirtschaftskrise eingrenzen. Auch für die Länder Osteuropas ist der Fach- und Arbeitskräftemangel eine Herausforderung. Ursache dafür ist unter anderem Auswanderung. Aus dem Auditorium kann der deutliche Appell, Unternehmen insbesondere in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld nicht mit weiterer Regulierung zu belasten. Wie zu erwarten, gab es bei der Debatte um die Zukunft des Verbrennungsmotors und einem Weiterbetrieb der Atomkraftwerke in Deutschland unterschiedliche Positionen.

Auf dem Foto von links (Friedrich P. Kötter (Vizepräsident des BDWi und Vizepräsident des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft), Michael H. Heinz, Dr. Ottilie Klein, Stefan Gelbhaar, Dr. Péter Györkös, Gordan Bakota, Thomas Breitkopf (Vizepräsident des BDWi und Präsident des Bundesverbandes Automatenunternehmer), Helmut Syfuß (Vizepräsident des BDWi und Mitglied im Vorstand des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister) und Maximilian Hoffmann.  


Fotograf: Ugur Orhanoglu | The Diplomatic Circle


Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Home  |