Aktuelles über den BDWi
BDWi RSS News
Besuchen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter

Altersvorsorge – Berichterstattergespräch mit Ralf Kapschack MdB (SPD)

13.02.2017

„Jemand der gearbeitet hat, soll im Alter nicht auf das Amt angewiesen sein“, machte Kapschack deutlich.


Gespräch mit Ralf Kapschack MdB / rechts

Das Gesetz zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung und zur Änderung anderer Gesetze war Thema eines Gespräches von BDWi-Vertretern mit Ralf Kapschack, Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Arbeit und Soziales. Das Gespräch wurde von BDWi-Bundesgeschäftsführer Ralf-Michael Löttgen moderiert. 

„Jemand der gearbeitet hat, soll im Alter nicht auf das Amt angewiesen sein“, machte Kapschack deutlich. Einigkeit herrschte bezüglich einer Besserstellung bei der Anrechnung der zusätzlichen Altersvorsorge auf die Grundsicherung, auch hinsichtlich der Doppelverbeitragung bei der Krankenversicherung sahen beide Seiten Handlungsbedarf. Nicht zustimmen wollte Kappschack den BDWi-Forderungen nach einer Ausdehnung der reinen Beitragszusage auf alle – und somit auch die etablierten – Anbieter, eine Ausweitung der Entgeltumwandlung und einer Riester-Lösung für Selbständige. Eine Anhörung zum Gesetzesvorschlag findet am 27. März statt, damit wäre eine Verabschiedung durch den Bundestag im April möglich.     


Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Home  |