Aktuelles über den BDWi
BDWi RSS News
Besuchen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter

Kennzahlen der Dienstleistungswirtschaft

Die deutsche Dienstleistungswirtschaft – Zahlen und Fakten

Deutschland ist auf dem Weg in die Dienstleistungsgesellschaft. So ist nicht nur die Mehrzahl der Unternehmen im tertiären Sektor – im Dienstleistungssektor - tätig. Diese Unternehmen stellen die meisten Arbeitsplätze und erwirtschaften mit 69 Prozent auch den Löwenanteil der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung. Insgesamt sind über drei Viertel aller Unternehmen im Dienstleistungssektor tätig (77 Prozent). Das entspricht 2,4 Millionen Unternehmen. Rund 74 Prozent aller Erwerbstätigen sind in der Dienstleistungswirtschaft beschäftigt.

Was sind Dienstleistungen?

Dienstleistungen sind Leistungen von wirtschaftlicher Natur und werden gegen Entgelt für Kunden erbracht. Die Kunden sind eng in die Erstellung eingebunden. Dienstleistungen sind zwar nicht materiell, können aber materielle Anteile erhalten.

Die Dienstleistungsunternehmen

Die überwiegende Anzahl der Dienstleistungsunternehmen (81 Prozent) hat einen Eigentümer oder befindet sich im Besitz einer Familie, die mit ihrem Privatvermögen haften. Die meisten Unternehmen sind ausschließlich auf ihrem unmittelbaren lokalen Markt tätig. Auf der anderen Seite haben sich auch im Dienstleistungssektor große international tätige Global Player entwickelt, die überwiegend Unternehmensdienstleistungen anbieten. Hinzu kommt, daß auch in renommierten deutschen Industrieunternehmen der Dienstleistungsanteil immer stärker an Bedeutung gewinnt. Kaum eine Maschine wird noch ohne Wartungsvertrag verkauft.

Grundsätzlich läßt sich der Dienstleistungssektor in Unternehmen, die Dienstleistungen für andere Unternehmen erbringen, und in Unternehmen, die für den Endverbraucher tätig sind, aufteilen. Hierbei spielen soziale Dienstleistungen eine besonders wichtige Rolle.

Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Home  |